Apfeljalousie

Apfelstücke in Blätterteig gehüllt
Süssspeisen

Zutaten

Apfeljalousie
Apfel
(1/2 pro Jalousie)
Blätterteig
Zucker
Eigelb

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde // Pro Person rechne ich mit einer Jalousie

Vorbereitung

  • Apfel schälen, halbieren und mit einem Pariserlöffel entkernen.
  • Ei auf schlagen und Eigelb von Eiweiss trennen.
  • Zubereitung

    Apfeljalousie Blätterteig auswallen und mit dem Teigrädli in Quadrate schneiden.

    (Ca. 10x10cm und pro Jalousie 2 Stück) - man kann auch ausgewallten Teig benutzen.

    Die erste Hälfte der Blätterteigquadrate auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

    Apfeljalousie Apfelhälften in dünne Scheiben schneiden, etwas flachdrücken und auf die Mitte des Teiges legen.

    Apfeljalousie Den Rand mit Eigelb bepinseln. (so hält der Rand besser zusammen)

    Die Apfelhäften mit Zucker besträuen.

    Diese Seite finanziere ich nur mit Werbung.

    Danke

    Apfeljalousie Die andere Hälfte der Teigquadrate mit dem Teigrädli in der Mitte einschneiden.

    (wie eine Jalousie wodurch auch der Name entstanden ist)

    Apfeljalousie Mit den so eingeschnittenen Teigquadrate den Apfel zudecken und etwas ziehen damit schön Rand auf Rand kommt.

    Apfeljalousie Die Jalousien mit Eigelb bepinseln.

    Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.

    Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker besträuen.

    Sehr gut passt hier auch noch eine Vanillesauce dazu.

    Bemerkungen

    Der Name "Jalousie" kommt von den Schlitzen im Gebäck, ähnlich einer Fenster-Jalousie.

    Zufalls-Artikel

    Avocadossalat
    Name

    Kommentar