Reispfanne mit Poulet und Peperoni

schnell zubereitet und asiatisch angehaucht

Zutaten

100
2
150


2
g
St.
g


EL
Reis
Peperoni
Pouletgeschnetzeltes
Salz und Pfeffer
Sojasauce
Oel

Zubereitungszeit: 60 Minuten // Dieses leicht asiatisch angehauchte Gericht reicht so einem Bauarbeiter oder etwa 2 Bürobediensteten.

Vorbereitung

  • Schön aussehende, frische Peperoni beim Bauern kaufen.
  • Das Poulet vom Hühnerbauern seines Vertrauens von nebenan besorgen.
  • Den Reis wohl oder übel einfach im Migro kaufen.
  • Zubereitung

    Die frischen Peperonis vom Bauern halbieren und die weissen Kerne heraus lösen. Unter fliessend Kaltwasser gründlich ausspülen.

    In einigermassen gleichmässige Stücke schneiden und irgendwo beiseite legen für später.

    Den Migroreis veredeln wir indem wir ihn in einem riesigen Topf Wasser einfach zum Kochen bringen, dann salzen so das es passt und dann in einem Rutsch die Reiskörner baden lassen.

    Jetzt lassen wirs sprudeln bis der Reis so gut wie ausgegart hat. Ab ins Abtropfsieb über dem Ausguss und auch kurz beiseite stellen, legen oder so.

    Diese Seite finanziere ich nur mit Werbung.

    Danke

    Einen Topf mit dickem Boden (leitet einfach die Hitze besser und verkrümmt sich nicht beim starken erhitzen) auf dem Herd aufheizen, bevor wir 2 EL Rapsöl oder was man mag dazu gibt.

    Jetzt mit etwas Vorsicht das in Streifen geschnittene Poulet vom Hühnerbauern von nebenan in den Topf legen, kann spritzen vorsicht! Der Herd läuft auf der höchsten Stufe und macht unser Poulet schön knusprig.

    Die knackigen Peperoni geb ich nun auch dazu und alles brutzelt vor sich hin.

    Den Migroreis dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Als asiatischer Hauch einen Gutsch Sojasauce. Man könnte natürlich jetzt mit allen möglichen Gewürzen und Kräuter auffahren - aber einfach ist auch schön. - :)

    än guete...

    Bemerkungen

    Irgendwie besteht bei mir schon länger ein innerer Konflikt wegen dem Namen Peperoni.
    In Deutschland sagen die der Peperoni Paprika und umgekehrt.

    Jetzt der Konflikt: Paprikapulver wird ja aus Paprikas hergestellt, deshalb nur logisch das deshalb die "Kleinen" Paprika heissen, meist etwas scharf sind und so auch für das Pulver verwendet werden.

    Ich habe noch nie was von einem Peperonipulver gehört.

    Soweit so gut...schreibt wenn ihr was anderes denkt

    Zufalls-Artikel

    Berliner
    Name

    Kommentar