Fleischgerichte

Hirschpfeffer

ein typisches Wildgericht...
Klicken für Grossansicht
Menge für 6-8 Personen

Hirschpfeffer
(gebeizt; eingelegt in Rotwein, Gemüse und Gewürze)
Erdnussöl
Bratensauce (Jus)
Salz
Pfeffer
Anzeigen:

Zubereitung:
  1. Fleisch von Marinade trennen durch Absieben.
  2. Fleischstücke von Gemüse säubern.
  3. Flüssigkeit in Topf geben und vorsichtig aufkochen. (Klären der Flüssigkeit -> das in der Marinade vorhandene Eiweiss wird gebunden und schwimmt an die Oberfläche).
  4. Durch Passiertuch sieben.
  5. Bratensauce herstellen und mit der geklärten Flüssigkeit vermischen.
  6. Fleisch in Bratpfanne mit wenig Öl stark anbraten.
  7. Würzen mit Salz und Pfeffer.
  8. Fleisch in die Sauce geben und weich kochen. (Ca. 45 Minuten)
  9. Fleisch aus der Sauce nehmen.
  10. Die Sauce aufkochen und binden (Roux oder Maizena).
  11. Abschmecken und Fleisch wieder beigeben.
  12. Kurz aufkochen und servieren.

Bemerkungen:
Klassischerweise würde die Sauce mit frischem Schweineblut gebunden -> danach nicht mehr aufkochen, da die Sauce sonst gerinnt.

Bildergalerie

Bildergalerie in separatem Fenster öffnen



Kommentare von unseren Gästen

(Fragen an die Seitenbetreiber bitte im Chuchichäschtli stellen.)

Info:
Die alte Kommentarfunktion ist leider kollabiert, weshalb ich nun diese hier eingebaut habe. Die schon abgegebenen Kommentare werde ich bei Gelegenheit nachlisten.
Danke Armin - Admin
* müssen ausgefüllt werden!

Kommentar eintragen



*