Mailänderli

die typischsten aller Weihnachtsguetzli

Zutaten

Mailänderli
500
250
250
2
1-2
g
g
g


Weissmehl
Kochbutter (Butter)
Zucker
Eier
Eier (zum Bestreichen)

Zubereitungszeit: 30 Minuten (Teig kühlen ca. 1-2 Stunden)

Vorbereitung

  • Zutaten abwiegen
  • Butter (Zimmertemperatur) in Würfel teilen
  • Zubereitung

    Mailänderli Eier in Schüssel aufschlagen.

    Zucker dazugeben und mit Rührwerk schaumig rühren, bis die Masse schön hell ist.

    Mailänderli Butterstücke dazugeben und weiter rühren.

    Mailänderli Mehl auf Tisch geben und Kranz formen.

    Masse in Mitte geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.

    Mailänderli Teig auf gemehlten Teller geben und mit Klarsichtfolie abdecken.

    Ca. 1 Stunde im Kühlschrank stehen lassen.

    Diese Seite finanziere ich nur mit Werbung.

    Danke

    Mailänderli Arbeitsfläche leicht mehlen (damit der Teig nicht kleben bleibt).

    Wallholz (Nudelholz) leicht mehlen, den Teig ca. 3-5 mm dick auswallen.

    Mailänderli Mit gemehlten Förmchen ausstechen.

    Backblech mit Backpapier belegen, Guetzli auf das Blech legen.

    Etwas Abstand zwischen den "Guetzlis" lassen, damit sie nicht zusammenbacken.

    Mailänderli Eier aufschlagen, Eigelb vom Eiweiss trennen.

    Eigelb mit wenig Wasser vermischen und mit Gabel verquirlen, damit die Plätzchen bestreichen.

    Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 10 Minuten goldgelb backen.

    Bemerkungen

    Die Guetzli die man als Kind zuerst kennen lernt. :)

    Zufalls-Artikel

    Chräbeli
    Name

    Kommentar